Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden Mehr Infos

Steuerfreiheit des vererbten Familienhauses

In einem Erbfall haben sowohl Kinder als auch der Ehegatte einen persönlichen Erbschaftssteuerfreibetrag. Dies ist den meisten Erblassern und Erben bekannt. Unter gewissen Umständen kann jedoch zusätzlich das vererbte Familienheim steuerfrei ohne Anrechnung auf die persönlichen Steuerfreigrenzen übertragen werden.

Weiterlesen …

Corona-Hinweise

Bitte beachten Sie unsere aktuellen Hinweise wegen der Corona-Pandemie:

Aufgrund der Maßnahmen zum Schutz vor der Verbreitung des Coronavirus reduzieren wir den persönlichen Kontakt momentan auf das absolut nötigste Maß. Das Betreten der Kanzlei ist bis auf weiteres nur erlaubt

  • nach telefonischer oder elektronischer Voranmeldung
  • mit Mund-Nasen-Schutz
  • ohne Krankheitssymptome jedweder Art
  • ohne Begleitpersonen wie Familie, Verwandte, Freunde oder Kinder

Soweit das Vorgehen mit dem Büro abgeklärt worden ist und ein Termin durchgeführt werden kann, bitten wir Sie, beim Betreten der Kanzlei die Hände am bereitgestellten Spender zu desinfizieren.

Weiterlesen …

Kanzleitermine wieder möglich

Mit dem 11. Mai 2020 bieten wir Ihnen wieder Besprechungstermine in den Kanzleräumen an. Bitte beachten Sie die allgemeinen Hygiene- und Abstandsregeln auch in unseren Kanzleiräumen.

Sollten Sie einen Telefontermin wünschen, kann dieser natürlich weiterhin vereinbart werden.

Unser Kanzleiteam freut sich auf Ihre Terminsanfrage.

Weiterlesen …

Corona Pandemie

Als Service in Zeiten der Corona Pandemie bieten wir Ihnen Telefontermine nach vorheriger Absprache an.

 

Um diese Termine vereinbaren zu können, setzen Sie sich bitte mit uns telefonisch unter 0871/97507916 oder per Email an info@ra-passek.de in Verbindung.

Weiterlesen …

Umfassende Vorsorge

Da die Menschen in unserer Zeit immer älter werden, tritt immer häufiger die Situation auf, dass Erwachsene wegen ihrer psychischen Krankheit oder einer körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderung ihre Angelegenheiten nicht mehr selbst bestimmen und regeln können. Die Notwendigkeit hier in Form von Vorsorgevollmachten, Betreuungs- und Patientenverfügungen eine Handlungsfähigkeit zu erhalten, ist daher immer häufiger gegeben. Die Rechtsprechung stellt dabei an den Inhalt und die Gestaltung dieser Regelungen hohe Anforderungen.

Weiterlesen …

Top